eLearningWelt

Der Blog e-FSU wird Teil der eLearningwelt! 🙂

Da ich nun in der IT-Branche tätig bin und mich auch vorher schon für E-Learning-Themen interessiert habe, die nicht direkt auf den Fremdsprachenunterricht bezogen sind, habe ich mich entschieden, den Blog e-FSU auszuweiten.
Einfach nur ein paar neue Kategorien hinzuzufügen, erschien mir wenig sinnvoll. Da ich schon länger mit dem Gedanken gespielt habe, in einer eigene Domain zu bloggen, habe ich die Seite www.elearningwelt.de eingerichtet.
Dort blogge ich nun nicht nur über e-FSU, sondern auch allgemein über E-Learning-Themen und mein Studium (Kategorie eLW bzw. eLearningWelt), Bildungsthemen (BW bzw. Bildungswelt), IT-Themen (ITW bzw. IT-Welt) und Sprachthemen (SW bzw. Sprachenwelt). Beiträge aus der Kategorie e-FSU werden übrigens auch hier noch veröffentlicht, sind aber auch in der eLearningWelt zu finden.

Mein neuer Blog ist jetzt einsatzbereit! Schauen Sie mal rein: www.elearningwelt.de. Viel Spaß dabei! 🙂

Advertisements
Veröffentlicht unter Infos zum Blog | Kommentar hinterlassen

Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2012/13

Bis zum 06. Oktober 2012 können sich Schülerinnen und Schüler einzeln oder als Team für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen anmelden.

Zu gewinnen gibt es wieder Stipendien, Sprachkurse und Auslandsaufenthalte. Es gibt verschiedene Einzel- und Gruppenwettbewerbe. Die Aufgabe besteht meistens darin, einen Podcast oder Film zu erstellen, also mit eFSU zu tun hat. Mehr dazu in meinem Artikel über den letzten Bundeswettbewerb Fremdsprachen oder auf der offiziellen Homepage, über die auch die Online-Anmeldungen laufen.

Veröffentlicht unter Medien für Präsentationen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Facebook

Heise online berichtet in einem Artikel über ein neues – meiner Meinung nach bedenkliches – Facebook-Feature.

Klickt ein Nutzer des sozialen Netzwerks bei einem Post einer Fan-Seite den „gefällt mir“-Button an, soll diese Seite dann dazu berechtigt sein, Nachrichten im Namen dieses Nutzers an alle seine Kontakte zu versenden. Das bedeutet, dass der Nutzer dann keine Kontrolle mehr über die eigenen Posts hat. Mal ganz davon abgesehen, dass solche „gefällt mir“-Klicks und Kommentare auf Fan-Seiten öffentlich gemacht werden, indem z.B. das Profilbild des Nutzers bzw. der Kommentar auf der Fan-Seite erscheint und öffentlich direkt oder über Suchmaschinen für jeden zugänglich ist.

In der Vergangenheit führte Facebook schon öfter neue Features ein, die sehr kritisch zu betrachten sind, z.B. den „Freundefinder“, bei dem alle E-Mail-Kontakte eines Nutzers als Facebook-Freunde eingeladen werden, Markierung auf Bildern von Freunden mit Hilfe von Gesichtserkennung, Handyortung, usw.

Bei der Nutzung von Facebook ist also Vorsicht geboten. Doch viele sind sich der Gefahren gar nicht bewusst. So kam es z.B. zu den ausgearteten Facebook-Partys, über die in den Medien berichtet wurde.

Sie fragen sich jetzt sicher, warum bei e-FSU dann noch Facebook-Buttons zu finden sind. Facebook nutze ich hauptsächlich, weil auch meine Freunde und Bekannte dieses soziale Netzwerk nutzen. Wären sie in einem anderen, würde ich vielleicht auch wechseln. Aber ohne eine soziale Vernetzung mit bekannten Personen taugt das beste soziale Netzwerk nichts… Facebook ist eine gute Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu bleiben, auch wenn man sich nicht regelmäßig trifft. Aber man sollte schon darauf achten, welche Daten man preisgibt und regelmäßig seine Privatsphäreeinstellungen überprüfen.

Um vor allem Schülerinnen und Schüler über mögliche Risiken aufzuklären, bietet die Bundeszentrale für politische Bildung nun Unterrichtsmaterial über den Umgang mit Facebook an. Dabei geht es vor allem um die Erstellung und Analyse von Facebook-Profilen im Hinblick auf den Umgang mit persönlichen Daten. Hier gelangen Sie zu dem Unterrichtsmaterial.

Veröffentlicht unter Medien für Kommunikation und Austausch | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Online-Fortbildungen zu Tele-Tandem und Teacher-Toolkit

Das Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) in Saarbrücken bietet in zwei kostenlose Online-Fortbildungen für Fremdsprachenlehrer an.

Die Veranstaltung am 7.6.12 wird vom Deutsch-Französichen Jugendwerk angeboten und behandelt das Thema Tele-Tandem. Vermutlich geht es um Sprachlerntandem mit virtuellen Kommunikationsmedien, im Gegensatz zum E-Tandem, über das ich in einem früheren Artikel berichtet habe. Bei E-Tandem erfolgt die Kommunikation per E-Mail.

Eine andere Veranstaltung am 14.6.12 widmet sich dem Thema „teacher toolkit“. Damit sind alle Methoden eines Lehrers gemeint, die er bevorzugt im Unterricht einsetzt. Die Reflektion über den eigenen Unterricht soll angeregt werden und dazu motiviert werden, sein eigenes „teacher toolkit“ aufzubauen und zu erweitern.

Weitere Informationen zu den beiden Online-Fortbildungen finden Sie bei Lehrer-Online

oder direkt auf der Fortbildungsseite des LPM Saarbrücken.

Veröffentlicht unter Infos zum Blog | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Neues Internetportal für Italienischlehrer

Auf dem Landesbildungsserver Baden-Würtemberg gibt es ein neues Fachportal Italienisch.

Dort werden Infos, Materialien und Medien für den Italienischunterricht angeboten. Hier kommen Sie zum Italienischportal.

Veröffentlicht unter Infos zum Blog | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen